HomeAnfahrtKontaktImpressumHaftungsauschluss

Förderung von Kunst und Kultur ist Aufgabe des Vereins.

Dies geschieht durch Unterstützung des Richard-Haizmann-Museums in Niebüll.

Der Verein der Freunde des Richard-Haizmann-Museums fördert und organisiert kulturelle Veranstaltungen wie Konzerte, Lesungen, Vorträge, Feste. Er fördert den Zugang zur Kunst durch eine Kindermalschule, durch Malkurse für Jugendliche und Erwachsene, Atelierbesuche bei Künstlern der Region, Ausstellungsfahrten zu Museen in Dänemark, Schleswig-Holstein und Hamburg. In Kooperation mit der Volkshochschule und der Universitäts-Gesellschaft erarbeiten und organisieren die Freunde mehrtägige Kulturreisen in größere Städte.

Die Freunde kooperieren eng mit dem Museumsleiter und anderen Kultur-Veranstaltern im Museum, wie zum Beispiel dem Kunstverein Niebüll. Sie werben für das Museum und erschließen eine Brücke für neue Besucher.

Der Verein wurde 1993 gegründet und hat zur Zeit ca. 210 Mitglieder. Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich für das Museum durch Aufsichten an Sonn- und Feiertagen und die Organisation von Veranstaltungen. Erhebliche finanzielle Mittel werden eingesetzt für das Erbe Haizmanns und für die wechselnden Ausstellungen. Damit unterstützt der Verein den Etat des Museums, den Kreis Nordfriesland und die Stadt Niebüll als Träger zum Wohle der Kunst und Kultur in der Region für deren Gäste und Bewohner.

Der Verein unterstützt die Kindermalschule im Museum und setzt sich für die Umsetzung von Projekten der Foto- und Filmschule bei der Stadt und bei Sponsoren ein.

 

Kooperation und Vernetzung sind für den Verein ein zentrales Ziel. Er kooperiert aktiv mit ca. 40 Partnern in der Region und landesweit. Für sein Engagement wurde der Verein 2006 mit einer Medaille des Bürgerpreises des Landes Schleswig Holstein ausgezeichnet und erhielt bundesweit eine zweite Ehrung als Ort im Land der Ideen.

Möchten Sie unsere Arbeit unterstützen?

Treten Sie dem Verein der Freunde des Richard-Haizmann-Museums Niebüll e.V. bei.

Dr. Karin Tuxhorn

 

 

 

 

Letze Änderung: 08. 02. 2017