HomeAnfahrtKontaktImpressumHaftungsausschluss

Franz Bernhard

Skulptur und Zeichnung

4. September bis 24. Oktober 2015 


Kleine liegende Figur (2011),<br> Ferroguss und Holz
Zeichnung F-71 (2012), Nachlass
Kleine Wandfigur (2003), Holz und Eisen, Galerie Ruppert
Bewegte Büste IV (2009), Holz und Eisen, Privatbesitz
Büste mit gestrecktem Arm (2008), Holz, Privatbesitz

Reduziert, abstrakt und konkret – die Skulpturen und Zeichnungen der Franz Bernhard Ausstellung haben eine ausdrucksstarke Wirkung. Einmal in die kraftvolle Bildsprache „eingelesen“, erzählt jede Skulptur und jede Zeichnung eine lebendige Geschichte des künstlerischen Prozesses, der bei der Arbeit von Bernhard eindeutig im Vordergrund zu stehen scheint. Von Gebrauchsspuren gezeichnetes Holz und geschmiedetes Eisen zeugen von dem Veränderungswillen, dem Abstraktionsdrang des Künstlers. Als stiller Beobachter fühlt man sogleich die Energie, die jedem seiner Werke innewohnt. Sei es die „Büste mit gestrecktem Arm“ (2008), die in dem riesigen Raum mit nur zwei anderen Plastiken wie ein mächtiger Herrscher ihren Platz einfordert, oder die „Bewegte Büste IV“ (2009), die in einem dynamischen Umfeld mit fünf weiteren Skulpturen so lebendig, so greifbar wirkt, dass man ihren vermeidlichen Fall verhindern möchte, sie alle bilden ein Gesamterlebnis, das mit Fotos allein wahrlich nicht einzufangen ist. Die Emotionen werden in der leibhaftigen Betrachtung so klar transportiert, dass man schon fast das Donnern des Hammers, das spaltende Geräusch der Säge und das Brennen des Schmiedeofens von Franz Bernhards Werkstatt vernehmen kann. Es ist eine Ausstellung, von der man beeindruckt und fasziniert wird.

Parallel dazu gibt es die Ausstellung

Franz Bernhard

Skulptur und Radierung

6. September bis 1. November 2015

beim Museumsverbund Nordfriesland in Husum

 

 


Letze Änderung: 02. 12. 2015